Stefan Schneider

erhielt seine Schauspielausbildung in Berlin. Sein Rollenrepertoire reicht von Shakespeares EIN SOMMERNACHTSTRAUM, über Yasmina Rezas KUNST, Dario Fos OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG und Gabriel Baryllis BUTTERBROT bis hin zu Michel Frayns DER NACKTE WAHNSINN oder Ray Cooneys AUSSER KONTROLLE. Dabei arbeitete er mit Regisseuren wie Wolfgang Spier, Achim Plato, Margit Saat-Ponelle und Claus Helmer zusammen.
Für Film und Fernsehen spielte er Hauptrollen in SEGELN MACHT FREI und LAUFEN, LEIDEN, LÄNGER LEBEN, war in Serien wie MOSELBRÜCK, SCHWARZWALDKLINIK, RAVIOLI und MANNI, DER LIBERO zu sehen und stand u.a. für UNTER AUSSCHLUSS DER ÖFFENTLICHKEIT, EIN TYPISCHER FALL, DIE MÄNNER VOM K3 oder FORMEN DER LIEBE vor der Kamera. In Rhein-Main kennt man ihn auch aus zahlreichen Inszenierungen an der Komödie und am Fritz Rémond Theater in Frankfurt.
Zuletzt stand er als Pfeiffer in der FEUERZANGENBOWLE, in der britischen Erfolgskomödie CHAOS AUF SCHLOSS HAVERSHAM sowie in DER KREDIT auf der Bühne.
Stefan Schneider nun zum zweiten Mal bei den Festspielen in Hanau zu sehen.

DER RATTENFÄNGER VON HAMELN ⮞Abakus März (Cover)