Barbara Bach

erhielt ihre Ausbildung am Hoch’schen Konservatorium und an der Musikhochschule Frankfurt. Engagements hatte sie unter anderem bei den Burgfestspielen Dreieichenhain, an der Landesbühne Rheinland-Pfalz, dem Volkstheater Frankfurt und von 2002 bis 2018 an den Mainzer Kammerspielen für die Zeitgeistproduktionen DIE MAINZ REVUE und MAINZER GEHEIMNISSE sowie bei HARRY UND SALLY im Comoedienhaus Wilhelmsbad. Zuletzt spielte sie am Frankfurter Fritz Rémond Theater in der Komödie DREI MÄNNER IM SCHNEE von Erich Kästner an der Seite von Patrick Dollmann und Detlev Nyga sowie in WIE MAN FÄLLT, SO LIEBT MAN an der Komödie Frankfurt.
Seit 1995 wirkte sie bei den Festspielen in diversen Rollen von der Katze bis zur Königin mit und wurde 2002 mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet. In der letzten Saison war sie in DIE BREMER STADTMUSIKANTEN u.a. als Doris, Frauchen der Katze und Räuber Alex zu sehen.

www.barbarabach.de

DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN ⮞Köchin