Benedikt Selzner

zählt seit über 10 Jahren zum Ensemble der Brüder Grimm Festspiele und war seither in vielen Rollen zu erleben. 2016 erhielt er den Darstellerpreis des Vereins zur Förderung von Kunst und Kultur in Hanau für seine Interpretation des großen bösen Wolfs in ROTKÄPPCHEN und des Antonio in WAS IHR WOLLT. Zuletzt spielte er hier den Hundebesitzer Heinrich von Hossewitz und den Räuber Ede in DIE BREMER STADTMUSIKANTEN sowie den Grafen von Kent in MARIA STUART.
Seit seinem Schauspielstudium ist Benedikt auf zahlreichen Bühnen zu sehen. So führten ihn seine ersten Engagements ans Stadttheater nach Celle und anschließend nach Heidelberg. Er gastierte in Frankfurt, Mainz, Stuttgart, Konstanz und auf vielen Tourneebühnen. Er spielte u.a. in ANATEVKA (Mottel Kamzoil), BROOKLYN MEMOIREN (Stanley), IPHIGENIE AUF TAURIS (Arkas), KABALE UND LIEBE (Wurm) und DER ZERBROCHNE KRUG (Ruprecht).
Darüber hinaus widmet er sich mit großem Engagement der Theaterarbeit mit Jugendlichen. So inszenierte er in den letzten Jahren mit Schulklassen u.a. die Stücke FAUST I (Goethe), DIE RÄUBER (Schiller) und DAS KALTE HERZ (Hauff).

SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT ⮞Lämmchen, ein Kobold
DER RATTENFÄNGER VON HAMELN ⮞Bürgermeister Gruwelholt