Teaser-img Teaser-img

Klara und Klaus schuften tagein tagaus für ihre böse Stiefmutter Melania. Da taucht plötzlich das Testament ihres verstorbenen Vaters auf, das den Geschwistern ein reiches Erbe verspricht. Melania schmiedet mit ihrer hässlichen Tochter mörderische Pläne und zwingt die Geschwister zur Flucht in den Wald. Dort verwandelt sich Brüderchen Klaus allerdings in ein Reh, als er aus einer vergifteten Quelle trinkt. Die beiden leben fortan verborgen in einer Hütte – bis sich eines Tages der ungeschickte Prinz Roman in ihre Nähe verirrt. Es ist seine erste Jagd, und statt Tiere zu erlegen, schießt er sich selbst ins Bein und wird schließlich von Klara gerettet. Es ist Liebe auf den Ersten Blick und die Kunde der Prinzenhochzeit geht durchs ganze Land. Als Stiefmutter Melania davon Wind bekommt, setzt sie alles daran, statt Schwesterchen ihre eigene Tochter als zukünftige Prinzessin zu installieren. Wird dieser teuflische Plan gelingen?

„Brüderchen & Schwesterchen“ ist ein schräges Familienstück mit Musik über die Herausforderungen des Erwachsenwerdens – mit aberwitzigen Beauty-Behandlungen, überforderten Königen und einem unschlagbaren Zweiergespann!

URAUFFÜHRUNG
4. JUNI 2022, 16:00 Uhr

DAUER
2 Stunden zzgl. 20 Minuten Pause (15 Minuten bei Schulvorstellungen)

Besetzung

Klara, Schwesterchen Katja Straub
Klaus, Brüderchen Soufjan Ibrahim
Melania, Stiefmutter Kira Primke
Melanie, Stiefschwester Johanna Haas
Prinz Roman / Bäuerin Leonard Schärf
König / Fleischer Benedikt Selzner
Diener Helpling / Bäcker / Quelle Florian Rast
Nachbarin / Heerführerin Barbara Krabbe
Notar Pingelmann / Wache Claudia Brunnert
  Buch / Liedtexte Franziska Kuropka
  Komposition / Arrangements Lukas Nimscheck
  Regie Adisat Semenitsch
  Choreographie Christopher Dederichs
  Musikalische Leitung Tobias Deutschmann
  Bühnenbild Hans Winkler
  Kostümbild Anke Küper, Kerstin Laackmann
  Maskenbild Wiebke Quenzel
  Regieassistenz/Inspizienz Mona Brinkmann
  Kostümbildassistenz Anna Frauendorf
  Maskenwerkstatt Sonja Hernandez Cruz
  Technische Leitung Jan Langebartels
  Requisite Barbara Müller
  Ton Kevin Kenntemich
  Licht Markus Röschke
Pressestimmen
Hanauer Anzeiger

Gleich das erste Lied … bleibt durch seine eingängige Melodie im Ohr. … Überhaupt hat das Stück viele kleine Anspielungen an den Zeitgeist. … Für die Kinder im Publikum werden durch solche Geschichten vielleicht neue Rollenbilder geprägt. … natürlich gibt es ein Happy-End mit einem furiosen musikalischem Schlusspunkt … Das Publikum dankte mit Standing Ovations.

Monica Bielesch

Primavera 24.de

Bunt, schrill & voller Anspielungen aufs heutige Leben: … ein gelungener Mix aus Unterhaltung, Tiefgang, mitreißender Musik und ein Blick auf das bunte Leben. Ein weiteres Highlight: die Musik. Lieder zum Mitsingen, Mitschnippen, Mitklatschen.   

Kinzig News

Dieses Stück sprüht vor unterhaltsamen Dialogen, … . Dynamik, Spielfreude und … Darsteller[n], die dieses anspruchsvolle Musikpaket auch beherrschen. … viel Freude … an den zahllosen kleinen Szenen, Bemerkungen und Gesten, die das Stück unter der Regie von Adisat Semenitsch so lebendig machen.

Gelnhäuser Neue Zeitung

Humor, Zeitgeist und eingängige Melodien begeisterten … große und kleine Zuschauer gleichermaßen und sorgte für beste Unterhaltung … Humor und Wortwitz … wie die einmal mehr liebevoll ausgestalteten Figuren, die sich auf der Bühne tummeln. … Das Premierenpublikum belohnte dies mit stehenden Ovationen und langanhaltendem Applaus für alle Mitwirkenden.

Jutta Link

Fuldaer Zeitung

Die … moderne Familienkomödie … rückte das traditionelle Grimm-Märchen auf spielerisch-witzige Art in frappierend zeitnahe Aktualität. Und gelungener kann dieser Spagat kaum sein, wie die jubelnden, stehenden Ovationen der fast 1200 Besucher, darunter viele Kinder, am Schluss bewiesen. … Nur neun Mimen füllten die anspruchsvollen 15 Rollen mit perfekt inszenierter Darstellung aus. In den Hauptrollen brillierten Katja Straub und Soufjan Ibrahim als Schwesterchen und Brüderchen. Das Publikum amüsierte sich oft mit Zwischenapplaus, und genoss das herzerfrischende Vergnügen in vollen Zügen.

Gabriele Engelbert

Unsere Partner und Sponsoren